UNTERHALTUNG
KOMMT VON HALTUNG

Gute Geschichten machen mehr miteinander möglich

Es war einmal am Lagerfeuer. Unterhaltsam war, wer was zu sagen hatte. Erzählen ist urmenschlich. Wir bereichern einander mit Erfahrungen, die wir selbst nicht gemacht haben. Oder noch nicht? Vielleicht lohnt es sich, sein Bündel zu schnüren und auf die Suche zu gehen. Unterhaltung öffnet den Horizont, denn hinter dem geht es ja bekanntlich weiter.

Wer zuhört, hat mehr zu erzählen

Die Geschichten liegen auf der Straße, in den Kneipen und Cafés, sie lümmeln in Ecken, unter Teppichen und brennen den Leuten auf den Seelen. Man kann sie sehen und hören, zusammenfegen oder in ihre Einzelteile zerlegen. Wenn eine Geschichte da ist, ist es gar nicht mehr so schwer sie aufzuschreiben. Man hüte sich also tunlichst davor Autoren etwas zu erzählen, wenn man nicht möchte, dass es irgendwann irgendwo zu sehen, zu lesen oder zu hören ist.

Wer gut erzählt, erntet Lorbeeren

Die meisten Preise haben wir für ernste Geschichten bekommen. Also Themen, über die man eigentlich nicht so gerne spricht. Und dann ist doch jeder  erleichtert, weil mal jemand was dazu gesagt hat. Gut verpackt, damit es am Ende Freude macht. Darum geht es uns: einem Publikum Freude zu machen und zum Nachdenken anzuregen.