Augsburger Puppenkiste

Was kommt vor im Ofenrohr - ein uralter Zauberer hext seine streitende Lehrlinge durch drei Ringe aneinander gefesselt unter Wasser. Durch sein Ofenrohr kann er beobachten, wie es ihnen ergeht.

Inhalt

„Was kommt vor im Ofenrohr“ ist ein zweiteiliges Unterwasserspektakel mit Marionetten und Plastikfolie von 1992. Der uralte Zauberer Irenäus Meier will seine Lebensgeschichte aufschreiben. Doch wie soll er schreiben, wenn er andauernd gestört wird? Seine beiden Zauberlehrlinge Lirum und Larum streiten sich lauthals. Irenäus Meier ist das ewige Gezanke leid: er hext die beiden, durch drei Rettungsringe miteinander verbunden, mitten ins Meer. Sie landen bei dem gesunkenen Schiff Esmeralda della molesta nella Cucaracha. Hier herrscht König Basta über Nixen und Wassermänner. Und Prinzessin Ichnicht feiert gerade ihren 123. Geburtstag. Aber Feinde, die die Macht im Meer übernehmen wollen, stören das Fest …

Produktion

Über